kathrinjona

Hallo

Wenn ich mir bewusst mache, dass ich aus dem bestehe, was ich esse, trinke und auf mich schmiere, wird es ganz schön eklig.

Und das hab ich vor einiger Zeit gemacht. Von da an hat sich vieles geändert. Die Wahrnehmung und das Bewusstsein vieler Dinge verschiebt sich, nimmt eine andere Gestalt an. Es ist beängstigend und zugleich total befreiend. Ich steigere mich gerne in Dinge hinein, wenn sie mich einmal gepackt haben. Leider nicht nur in Schönes, jedoch werde ich besser darin mich nicht mehr von dem Negativen komplett einnehmen zu lassen. Es ist schwer. Aber wenn man versucht Dinge mit Abstand zu betrachten und es vielleicht mal ein bisschen funktioniert sich von seinem Ego zu distanzieren, dann bekommt man eine Leichtigkeit zu spüren, von der man mehr will.

In letzter Zeit beschäftige ich mich viel mit alternativen Sichtweisen und Lebensstilen, wodurch man vieles anfängt zu hinterfragen. So kam es zum Beispiel auch, dass ich anfing mich anders zu ernähren. Kurz darauf spielte das Thema Pille eine Rolle, die ich dann absetzte. Mir ging es danach nicht gut, es stand alles Kopf. Unter anderem bekam ich Akne und so fing ich an mich mit Naturkosmetik zu beschäftigen.

Ich fand es schon immer etwas merkwürdig mir irgendwelche Chemie auf Gesicht und Körper zu schmieren. Man glaubt der Werbung, Zeit haben wir sowieso nicht und es ist einfach. Wir geben die Verantwortung ab.

Mittlerweile stelle ich meine Kosmetika, Pflegeartikel, etc. fast komplett selbst und natürlich her. Es tut meinem Körper wahnsinnig gut und es macht mir total Spaß. Ich lerne ständig neue Dinge dazu, es ist ein sehr weitreichendes Feld und am Ende auch wieder total simpel und natürlich. Der Grundgedanke, dass man nur Dinge benutzt, die man auch essen würde gefällt mir sehr gut und dies versuche ich umzusetzen. Die Haut ist das größte Organ.

Ich fühle mich eingeengt, wenn ich an einem Ort bleiben muss und zugleich beruhigt es mich. Ich steh auf langsames Reisen und bleibe gern mal an einem Ort hängen, wenn er mir gefällt. Das Gleiche gilt für Cafés. Es kommt durchaus öfters vor, dass ich in ein und demselben Café oder Restaurant fast jeden Tag zu finden bin auf meiner Reise.

Das alles ist ein winziger Ausschnitt meiner Welt. Vielleicht findest du dich in ein paar Dingen wieder oder sie interessieren dich einfach nur. Auf jeden Fall freue ich mich sehr, dass du hier bist! =)

Mit dieser Seite möchte ich dich mit auf meine Reise nehmen, sei es durch die Welt oder zur Naturkosmetik. Ich zeige dir, wie einfach und hautschonend es sein kann deine eigenen Produkte auszuprobieren. Dieser Blog ist erst in seinen Kinderschuhen. Für Feedback, Anregungen und Fragen bin super dankbar. Sag mir was auf deinem Herzen liegt oder welche Themen dich interessieren =)

 

This Article Has 2 Comments
  1. Hey Kathrin!
    Ein schöner Einstieg für den Blog! Hab mir auch schon die anderen Artikel durchgesehen und werde demnächst bestimmt einmal dein Spüli-Rezept ausprobieren. 🙂

    Wünsch dir viel Erfolg und kreative Ideen für weitere Artikel – Ich komm sicher öfter vorbei! 🙂

    Liebe Grüße
    Tanja

  2. KathrinJona sagt:

    Hey Tanja=)

    Das freut mich! Vielen vielen Dank =) Berichte mir, wie es mit dem Spüli läuft.
    Deinen Blog und auch dein Instagram-Account find ich total super, sehr hilfrich und symphatisch=)

    Ganz liebe Grüße
    Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*